Unter Druck? Über Druck?

Druckabfälle im System kann es aus unterschiedlichsten Gründen geben:

  • Kompressor kann die erforderliche Druckluftmenge, um den Druck im System aufrechtzuerhalten, nicht mehr liefern, z.B. weil der Druckluftverbrauch durch Erweiterung des Maschinenparks gestiegen ist.
  • „gewachsenes“ Druckluftsystem mit zahlreichen Abgängen, Übergängen, Bögen sowie unterschiedlichen Rohrdurchmessern und Verengungen
  • defekte, nicht gewartete Druckluftaufbereitungskomponenten wie z.B. zugesetzte Druckluftfilter, defekte Kondensatableiter
  • Ablagerungen in der Leitung
  • Leckagen

Um Druckverlusten zuverlässig auf die Spur zu kommen, eignen sich Drucksensoren. Mit deren Hilfe wird an unterschiedlichen Stellen im Druckluftsystem eine Differenzdruckmessung durchgeführt. Damit können die Problemstellen eingegrenzt und weitere Analysen durchgeführt werden.

Dauerhaft eingebaut, tragen Drucksensoren zur Prozess- und Qualitätssicherheit bei. In vielen Anwendungsbereichen sind bestimmte Druckbereiche für den sicheren Betrieb von Anlagen und Maschinen unerlässlich. Drucksensoren ermöglichen die stetige Überwachung des Drucks und zeitnahe Reaktion bei Veränderungen.

 

Drucksensor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s