Nutzen Sie Ihren Kompressor als Heizung!

Druckluft ist ein teures Medium. Einen Großteil der Lebenszykluskosten machen die Energiekosten aus. Laut der Deutschen Energie-Agentur (dena) kann der Wirkungsgrad eines Kompressors theoretisch bei bis zu 50 % liegen. Meist wird aber nur ein Gesamtwirkungsgrad von ca. 5 % über das ganze System erreicht. Die restliche teure, elektrische Energie verpufft sprichwörtlich im Kompressorraum.

Doch was passiert mit dem Rest der Energie? Die nachfolgende Grafik zeigt, wie der Energiefluss eines typischen Kompressors verläuft.

Mader-Energienutzung-ohne-WärmerückgewinnungEnergienutzung ohne Wärmerückgewinnung

Ein Großteil der eingesetzten Energie wird in Wärme umgewandelt. Mit einer Wärmerückgewinnungsanlage kann die Wärme sinnvoll genutzt werden,  z. B. zum Heizen des Gebäudes oder zum Erwärmen von Brauchwasser. Laut dena erzeugt allein ein 18,5-kW-Kompressor so viel Wärme, dass damit ein Einfamilienhaus beheizt werden könnte.

Die nachfolgende Grafik zeigt auf, wie sich der Energiefluss verändert, wenn die entstehende Wärmeenergie mit Hilfe einer Wärmerückgewinnungsanlage sinnvoll genutzt wird. Der Energieverlust reduziert sich von 95 % auf 10 %!

Mader-Energienutzung-mit-WärmerückgewinnungEnergienutzung mit Wärmerückgewinnung

Ein Gedanke zu “Nutzen Sie Ihren Kompressor als Heizung!

  1. Pingback: Wie Ihr Kompressor IhnEn die VorWeihnachtszeit versüßt | Energie- Effizienz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s